Suche
  • sinnfang

Eheprobleme gibt es in fast jeder Ehe – 50% aller Ehen in Deutschland werden geschieden

An dieser Stelle ist es besonders wichtig, Ihnen zu sagen, dass Sie mit Ihrem Problem nicht alleine sind. Eheprobleme haben häufig dieselben Ursachen und kommen in fast jeder einmal vor. Nicht ohne Grund werden in Deutschland ca. 45% aller Ehen geschieden.


Es muss aber nicht dazu kommen, dass Sie sich scheiden lassen, wenn Sie nur genau wissen, was zu tun ist und was es zu beachten gilt, um die Ehe wieder zu "reparieren". Denn es gibt Wege, den unterschiedlichen Eheproblemen, die sich innerhalb einer Ehe ergeben, um zu gehen.


Da etwa die Hälfte aller Ehen geschieden werden, sollten sich auch zufriedene Ehepaare damit beschäftigen, wie sie eine dauerhaft harmonische Ehe führen können.

Die Erfahrung zeigt, dass bestimmte Verhaltensweisen und typische Fehler häufig zum Scheitern einer Ehe führen. Doch wenn man diese Verhaltensweisen und Fehler kennt und weiß, wie man sich richtig verhalten muss, können Sie nicht nur Ihre Beziehung kitten, sondern genau die harmonische und erfüllte Beziehung kreieren, die Sie sich immer gewünscht haben.

Im Grunde kann man sagen, dass Eheprobleme für die meisten Ehepaare ganz einfach dazugehören. Die entscheidende Frage ist, wie Sie damit umgehen und was Sie daraus machen.


Trennungsgründe vermeiden und die Beziehung kitten.


Hinter den oftmals genannten Gründen für eine Trennung steckt bisweilen eine Ursache, die noch anderswo zu verorten ist. Die im Folgenden dargestellten Trennungsgründe illustrieren beides – Gründe und mögliche tieferen Ursachen – und es werden Wege aufgezeigt, wie Sie Ihre Ehe retten können.

Fremdgehen des Ehepartners

Die Verletzung, die Enttäuschung und der Vertrauensverlust durch einen Seitensprung, die der betrogene Ehepartner erlebt, ist meistens groß. Durch das Fremdgehen eines Ehepartners wird die Ehe in ihrem Fundament erschüttert. Es stellt sich für den Betroffenen die Frage, auf welchen Menschen und worauf er sich überhaupt noch verlassen kann.

Nicht immer aber ist die Schuldfrage in einem solchen Fall ganz eindeutig zu beantworten. Auch der Betrogene sollte sich überlegen, was in der Beziehung falsch gelaufen ist, und was möglicherweise auch er selbst dazu beigetragen haben kann.

Man ist unglücklich in der Ehe

Wie man sich selber fühlt, liegt in der eigenen Verantwortung. Dem Partner die Verantwortung dafür zu geben, ist der falsche Weg. Wenn Sie Ihre Beziehung retten wollen, müssen Sie Ihre Einstellung ändern.


Der Ehepartner hört nie zu oder spricht nicht.

Dies ist ein häufiges Problem. Vor allem von Frauen hört man häufig diese Klage. Die Männer reagieren in der Regel folgendermaßen: „Ich höre ich dir zu!“

Aber funktioniert das wirklich? Kaum vorstellbar, dass die Frau darauf erwidert: „Stimmt, ich habe mich geirrt." Reden und zuhören ist Gold und Schweigen ist Silber.


Der Wunsch nach Abstand

„Ich brauche etwas Abstand. Wenn wir uns für eine Weile trennen, ändern sich meine Gefühle vielleicht." Man kann seine Gefühle allerdings nicht betrügen: Man kann denken, was man will, aber man kann nicht fühlen, was man möchte und was man sich wünscht.

Die Eheprobleme, mit denen man kämpft, werden nachher dieselben sein wie vorher. Nicht der Abstand und die Distanz lösen diese Eheprobleme. Es gilt vielmehr, die Eheprobleme anzupacken, um Ihre Beziehung retten zu können.



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen